www.hiergeblieben.de

Lippische Landes-Zeitung , 12.10.2018 :

Film erzählt Flucht vor den Nazis

Leopoldshöhe. "Ein Sack voll Murmeln" ist ein Film betitelt, der die beeindruckende Fluchtgeschichte zweier jüdischer Kinder erzählt. Er wird am Montag, 15. Oktober, im "Leos Kino" gezeigt.

"Bist du Jude?", blafft der Vater seinen Sohn an. Der weiß nicht, wie er antworten soll. Der Vater holt aus und schlägt seinem Sohn mehrfach kräftig ins Gesicht. Der Junge weint, der Vater hat Tränen im Gesicht. Er nimmt den Jungen in den Arm: "Es ist besser, eine Ohrfeige auszuhalten, als zu sterben, weil man Angst davor hat."

Der Film spielt im Jahr 1941 in Paris. Für die jüdische Familie ist eine gemeinsame Flucht in den vermeintlich sicheren Süden zu gefährlich. Der zehnjährige Joseph soll mit seinem 14-jährigen Bruder Maurice allein fliehen, der Vater bereitet seine Söhne auf drastische Weise auf das vor, was passieren kann.

"Ein Sack voll Murmeln" ist die aufwendige Verfilmung des gleichnamigen autobiografischen Romans von Joseph Joffo. Immer wieder müssen sich die Kinder beweisen, immer wieder haben sie aber auch Glück. Wird die jüdische Familie sich in Nizza wieder treffen?

Vorstellungsbeginn ist um 19.30 Uhr im "Leos Kino", Schulstraße 33 (Eintritt ab 19 Uhr). Karten zu 4,50 Euro können unter leos-kino@gmx.de vorbestellt werden.


zurück